Luftreinhalte-Verordnung Schweiz

 

Die LRV (Luftreinhalteverordnung) soll Mensch und Umwelt vor schädlichen oder lästigen Luftunreinigungen schützen. Diese regelt Emissionsbegrenzungen, Anforderungen an Brenn- und Treibstoffe, Immissionsgrenzwerte sowie das Vorgehen bei Überschreitungen. 

Der Bundesrat hat am 11.03. 2018 eine Änderung der Luftreinhalte-Verordnung genehmigt, welche auf eine Reduktion der Feinstaubemissionen aus kleineren Holzfeuerungen abzielt. Diese Änderung erforderte eine Anpassung der Energieeffizienzverordnung. So wurden in der LRV verschiedene Vorschriften an den aktuellen Stand der Technik angepasst. Insbesondere wurden Feinstaubgrenzwerte für kleinere Holzfeuerungen bis 70 kW eingeführt (Cheminées, Kaminöfen, Heizkessel). Die Verschärfung schliessen regelmässige Kontrollen solcher Feuerung mit ein. Auch wurde laut Empfehlungen der WHO (Weltgesundheitsorganisation) ein Immissionsgrenzwert für Feinstaub mit einem Durchmesser von weniger als PM2,5 festgelegt. Die Änderungen der Verordnungen traten am 1.Juni 2018 in Kraft.

Weitere Informationen zur Luftreinhalte-Verordnung (LRV) finden Sie auf deren Website oder unter folgenden Rufnummer: Sektion Medien, BAFU, Tel. +41 58 462 90 00